Bootsurlaub auf der Mecklenburgischen Seenplatte

Wer Ruhe und Erholung in ungestörter Natur sucht, für den ist die Müritz, Mittelpunkt des mecklenburgischen Seenparadieses, das geeignete Ziel. 

Diese Region mit ihren offenen, großflächigen Seen, die untereinander durch Labyrinthe natürlicher und künstlicher Wasserstraßen verbunden sind, liegt eingebettet in eine kaum berührte Natur der mecklenburger Seenplatte.
Die Müritz ist mit 117 Quadratkilometern der größte Binnensee Deutschlands und die Mecklenburger Seenplatte ist die größte zusammenhängende Seenplatte Europas.

Unterteilt wird die Seenplatte in die große Seenplatte mit Plauer See, Fleesensee, Kölpinsee und Müritz, sowie die kleine Seenplatte mit vielen kleineren Seen, die sich südöstlich an die große Seenplatte anschließen und bis nach Rheinsberg, Wesenberg, Neustrelitz, Fürstenberg und Lychen reicht. 

Die meisten Seen sind durch natürliche oder künstliche Kanäle und Stiche miteinander verbunden.
Als größere Orte liegen hier Waren, Mirow, Wesenberg, Neustrelitz, Rheinsberg und Fürstenberg.
Die Mecklenburgische Seenplatte ist im Norden mit der Müritz sowohl mit einer Bundeswasserstraße (Müritz-Havel-Wasserstraße) als auch durch die Seenkette (Alte Fahrt) verbunden.
Im Südosten verbindet die Obere Havel Wasserstraße sie mit der Havel.
Die Ruppiner Gewässer wiederum sind nicht direkt mit der Mecklenburgischen Kleinseenplatte verbunden, da der Rheinsberger Rhin teilweise gesperrt ist.

Über die Obere Havel kann man allerdings über Liebenwalde, den Oder Havel Kanal, Oranienburg und den Ruppiner Kanal zu den Ruppiner Gewässern kommen. 

Die Mecklenburgische Seenplatte umfaßt etwa 250 Kanal- und Seekilometer und verfügt über ca. 50 Seen, die sich als Wasserwege nutzen lassen. Die Gesamtzahl an Seen dürfte bei mehr als 100 liegen.

Highlight für jeden Yacht- oder Boots-Kapitän ist eine Tour über Berlin, das Schiffshebewerk Niederfinow auf der Oder bis nach Stettin. Naturbelassene Wasserwege garantieren in den Bundesländern Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern einen Urlaub der Extraklasse.

Das ist Bootsurlaub pur!

 

 - Eine Bootstour von der Müritz nach Berlin

Von der Müritz kommend, schippert man die Müritz-Havel-Wasserstraße, dann über die Obere-Havel-Wasserstraße und die Havel-Oder-Wasserstraße entlang vorbei an Oranienburg bis Liebenwalde, dem Ziel in Richtung Berliner Gewässer entgegen.
Rechts und Links der Fahrtroute laden die Ruppiner, Wentower, Templiner, Lychener und Rheinsberger Gewässer zu einem Abstecher ein.

Die Müritz-Havel-Wasserstraße verbindet mit einer Länge von 31,80 km die Obere Havel mit der Müritz. 

Sie beginnt, von der Müritz kommend Richtung Mirow, mit dem in den 1930er Jahren erbauten Mirower Kanal und führt durch mehrere kleine Seen, die in Strasen, Canow und Diemitz jeweils durch kurze Kanäle mit Schleusen verbunden sind, nach Priepert.
Priepert liegt etwa 17 Kilometer südlich von Neustrelitz. Die Gemeinde wird vom Ellbogensee im Süden und dem Großen Priepertsee im Norden eingerahmt.
Durch beide Seen und den Ort fließt die Havel. Hier erreicht man die Obere-Havel-Wasserstraße.
Die Obere-Havel-Wasserstraße ist der hauptsächlich kanalisierte Verlauf der Oberen (nördlichen) Havel. Sie ist ca. 97,5 km lang.

Da die vielen Schleusen für größere Schiffe zu schmal sind, werden Sie am meisten durch Sportboote und Fahrgastschifffahrt genutzt. 

Von der Obere-Havel-Wasserstraße ausgehend, gibt es nördlich von Zehdenick die Verbindung zum Templiner Seekreuz, beim Stolpsee bei Fürstenberg zu den Lychener Seen und beim Ellenbogensee bei Priepert die Verbindung zum Müritz-Havel-Kanal und weiterführend zu den Rheinsberger Seen.
Die Obere-Havel-Wasserstraße durchfließt eine Reihe von Seen.
Talwärts sind das: -Zierker See (über Kammerkanal) -Woblitzsee -Drewensee -Wangnitzsee -Großer Priepertsee -Ellbogensee -Ziernsee -Menowsee -Röblinsee -Baalensee -Schwedtsee und Stolpsee.
Von Priepert geht es weiter über Zehdenick und Liebenwalde in die Havel-Oder-Wasserstraße über die man die Spreemündung in Berlin-Spandau erreicht.
Havel-Oder-Wasserstraße ist eine Sammelbezeichnung mehrerer Flüsse, Seen und Kanäle für die Verbindung von der unteren Havel ab der Spreemündung bis zur Oder an der deutsch-polnischen Grenze nördlich von Schwedt.

 

- zwischen Müritz, Schwerin und Hamburg

Ein Bootstörn nach Hamburg mit einer Charteryacht ist ein unvergessliches Erlebnis für jeden Freizeitkapitän.
Hierfür bietet die Müritz-Elde-Wasserstraße mit 184 km durchgängig schiffbarer Wasserstrecke und vielen Häfen und Liegeplätzen alles, was das Herz des Wassersportlers begehrt.
Diese Verbindung der Mecklenburger Seenplatte mit der Unterelbe ist ganz gewiss eines der schönsten Binnenwassersportreviere Mitteleuropas.

Über den Störkanal kann der Bootsführer auch einen Abstecher zum Schweriner See und zur Landeshauptstadt Schwerin machen. 

Auf dem Wasserweg sind von der Müritz bis Dömitz auf einer Länge von 184 km 17 Schleusen zu passieren.
Bei Mittelwasser beträgt der Tiefgang 1,20 Meter und die kleinste Durchfahrtshöhe 3,50 Meter in Grabow.
Wasserwanderrastplätze befinden sich in Neu Kalliß, Neu Göhren, Grabow, Neustadt-Glewe, Garwitz, Parchim, Slate, Neuburg, Burow, Lübz, Plau am See und am Lenzer Hafen.
Links und Rechts der Müritz-Elde-Wasserstraße findet man sehenswerte Kleinstädte wie Grabow, Parchim und Lübz und Plau am See.

Von Plau am See bis Dömitz folgt die Müritz-Elde-Wasserstraße im wesentlichen dem Verlauf der Elde, einem rechten Nebenfluss der Elbe. In diesem Abschnitt sind 17 Schleusen zu passieren. 

Ab Waren Müritz verläuft die Wasserstraße ohne Schleusen mit kurzen kanalisierten Abschnitten durch den Kölpinsee, den Fleesensee, den Petersdorfer See sowie den Plauer See.
Hier finden alle Wasserwanderer sichere und moderne Unterkünfte, eine hochwertige Gastronomie und nette Leute.
Die Gewässer der Müritz-Elde-Wasserstraße sind auch für Freizeitskipper ohne Führerschein freigegeben.
Also lassen Sie Ihren Bootsurlaub in dieser wunderschönen Naturlandschaft zum Erlebnis werden.

Eine weitere Möglichkeit, die beeindruckende Natur der Mecklenburger Seenplatte vom Wasser aus zu endecken
mehr

Lenzer Hafen, Ihr Urlaubsparadies am Lenzer Kanal - mit Ferienwohnungen, Bootsvermietung...mehr

Wir bieten Ihnen hier Urlaub direkt am Wasser, mit Bootsvermietung. Auch Wandern, Radfahren und Angeln ist möglich. . . . mehr

Wir transportieren Ihr "Schätzchen" deutschland- und europaweit von einem Standort zum anderen.... mehr

Bootscharter-Malow ◇ Inh. Konrad Malow ◇  Müritzstr. 14 ◇  17192 Waren (Müritz) ◇ Telefon: 01714018738 ◇ Kontakt per E-Mail